Lagertipp 159 | September 2018

Lagertechnik für Kommissionslager – was zählt dazu?

Zur Lagertechnik für Kommissionsmaterial gehört auch die Umreifungsmaschine oder das automatische Verpacken der Paletten mit Stretchfolie. Schließlich werden so Paletten zur Abholung durch die Spedition vorbereitet.

Die Lagertechnik für Kommissionsware sind in der Regel dieselben Regale, wenn es die gleichen Materialien sind.
So werden im Tischlerhandwerk Platten bei den Platten kommissioniert, Stangen im Stangenlager, Kanten im Kantenlager. Auch Kommissionslack landet im Lacklager – wegen der Umweltverträglichkeit.
Kleinteilelager (Fachbodenregale) für Kommissionsmaterial gibt es jedoch extra.

Beim SHK Handwerk sind es völlig andere Materialien die als Kommissionsmaterial kommen, deshalb gibt es hier spezielle Planungen. Hier gibt es wenige Kommissionslager, für die Lagertechnik separat geplant wird:

Flachmaterial (meist selbst auf Palette gebaut)Kleinteileregal (Fachbodenregal)Palettenregal (Freispannregal mit hoher Lastaufnahme)Halbgroße Teile (meist Freispannregal, manchmal wird darauf verzichtet)Rohrlager – das ist meist auch ein Fachboden im Standard- Rohrlager wie beim Tischler.
Ansonsten sind alle Regale völlig anders.

Meist werden im Bereich der Warenannahme noch Sonderregale mitgeplant. Diese umfassen Baustellen- Rücklaufregale, Retourenregale oder Fächer für defekte Maschinen, Kundenmuster, Versicherungsmaterial, Abholfach für den Schärfdienst.

WIE diese Regale mit welchem System und mit welchen Prozessen benutzt werden, das gehört zum Thema der Lagerorganisation.

Paulus-Lager GmbH

Kerkstiege 28, 48268 Greven

Geschäftsführerin: Dipl.-Ing. Doris Paulus

Tel. +49 (0)2571/540 41-60

Fax +49 (0)2571/540 41-89

E-Mail: erfolg[@]paulus-lager.de

ImpressumDatenschutz