(0)2571/540 41-60 erfolg@paulus-lager.de
Ein ordentliches und sauberes Bauhandwerks-Lager? Das geht ganz einfach, wenn die Prozesse passen.
Hier finden Sie sechs Tipps, wie es klappt.
In vielen Betrieben werden in Bezug auf Ordnung und Sauberkeit im Lager Regeln, Strafen oder Konsequenzen angedroht. Die meisten Inhaber ärgern sich
aber trotzdem laufend über Unordnung im Betrieb, ohne zu merken, woher das Chaos kommt.
 
Ordnung und Sauberkeit im Lager ist das Ergebnis, die Ursache liegt in der

Struktur

 

Ziel des Paulus-Lagers ist es, nach einem sogenannten Strukturprojekt einen

Prozess in der Firma aufgebaut zu haben, der sich selbst erhält. Und einen Betrieb zu führen, der sich leicht reinigen lässt und damit wesentlich sauberer und ordentlicher ist als vor dem Projekt.

Sechs Tipps für Ordnung und Struktur im Lager

 

  1. Es wird nichts mehr auf den Boden gestellt, Transportkisten und Ware stehen/liegen in Regalen. Alle Materialien oder Transporthilfen, die am Boden stehen müssen, bekommen Rollen. So kann man wunderbar den Boden reinigen und sauber halten.
  2. Der unterste Fachboden oder die untersten Drahtkörbe von Regalen sollten immer eine lichte Höhe von 120-140 Millimeter haben. Dann kann darunter gesaugt werden. Das sorgt für wesentlich weniger Staubanfall im Betrieb. Laut Berufsgenossenschaft ist kehren übrigens verboten (siehe auch die VOB auf Baustellen).
  3. Im Projekt werden die Min- und Max-Mengen mit dem tatsächlichen Regalplatz abgeglichen, so dass die Nachbestellmenge immer ins Regal passt. Dieser Abgleich der Regalfläche mit den Mengen in der Artikelliste ist die größte Wertschöpfung des gesamten Lagerprojekts. Denn die stehende Inventurliste stimmt jederzeit. Standardmaterial ist also immer ordentlich verräumt und steht nicht herum.
  4. Für Kommissionsmaterial gibt es beim Wareneingang definierte Regale, in die alle Kommissionsmaterialien tatsächlich in ihrer genauen Größe passen.
  5. Für Kommissionsreste gibt es definierte Regale, in denen diese Reste für einen definierten Zeitraum, den der Chef freigegeben hat, noch gelagert werden. Danach werden sie endgültig entsorgt. Ohne Rückfrage beim Chef.
  6. Für Retouren gibt es definierte Prozesse und Lagerorte.

Eine kleine augenzwinkernde Information an die Azubis: Staubsaugen ist nicht schädlich! Entgegen anderslautender Meinungen saugt man dabei nicht das Testosteron aus dem Hirn ab, im Gegenteil: Nach der Lehre ist man absolut heiratsfähig.

Sie, Ihre Mitarbeiter und Kunden lieben eine sauberes, ordentliches Lager.

Ordnung und Sauberkeit im Lager
5 (100%) 1 vote