Paulus-Lager® – Experten für Lageroptimierung bei Tischlern und Bauhandwerkern

Studien bestätigen Mehrgewinn durch das Optimieren der Arbeitsabläufe in ihrem Werkstatt-Material und Lager.

Durch das Optimieren der Lagerkosten in Ihrem Werkstatt-Material und Lager

reduzieren sich die Suchzeiten,
sinkt der Materialeinkauf,
steigt der Umsatz und Gewinn.

Dadurch macht ein durchschnittlicher Schreinerei- und Bauhandwerksbetrieb mit zehn Mitarbeitern – davon sieben in der Werkstatt – mithilfe des Paulus-Lagers 70.000 Euro Zusatzgewinn pro Jahr fortfolgend. Dies belegt eine aktuelle Studie, die bei Anwendern des Paulus-Lagers durchgeführt wurde.

Damit rechnet sich die Einführung eines Paulus-Lagers für jede Betriebsgröße und amortisiert sich innerhalb von fünf bis sechs Monaten. Dies bestätigt auch Fachverband Tischler NRW.

Ihr Nutzen bei der Umstellung auf das Paulus-Lager®

Steigerung der Produktivität um 10 bis 15 Prozent
Nachhaltige Erhöhung der Liquidität
Mehr Freizeit und weniger Stress für den Inhaber und die Arbeitsvorbereiter
Schnellere und zuverlässigere Auftragsabwicklung
Wesentlich motiviertere Mitarbeiter aufgrund ordentlicher Räume
Imagegewinn bei Kunden, Lieferanten, Banken und Kooperationspartnern

Erfahren Sie jetzt ausführlich die Vorteile des Paulus-Lager®.

Erst kürzlich sandte mir ein Inhaber ein Referenz- Schreiben:

„Sehr geehrte Frau Paulus, 
heute kann ich sagen, dass das Projekt mit Ihnen die beste Entscheidung war, die ich treffen konnte. 
Wir haben den Umsatz von ca. 1,4 Mio Euro auf 1,7 Mio Euro mit gleicher Anzahl Arbeitsvorbereiter gesteigert. … Keine Maschine und kein Anbau machen sich jemals so schnell bezahlt wie dieses Projekt!“

Sven Schöpker, Tischlermeister, MBA, Tischlerei schöpker holz-wohn-form GmbH & Co. KG, Emsdetten,12 Mitarbeiter

Auch dieser Inhaber eines kleinen, feinen Betriebes war begeistert:

„Sehr geehrte Frau Paulus, 
wir sind begeistert vom hohen wirtschaftlichen Nutzen des Paulus-Lagers. Dieses Jahr werden wir den Gewinn gegen über dem Vorjahr um 50.000 Euro steigern. Die Zusammenarbeit im Projekt war einfach toll, auch dass Ihr Berater beim Umsetzen aktiv angepackt hat.“

Sven Weimar, Fa. Glas Weimar, 6 Mitarbeiter

Die Einführung des Paulus-Lagers amortisiert sich in der Regel schon nach nur sechs bis neun Monaten. Diese Angaben basieren auf einer Amortisationsrechnung, die der Fachverband Tischler NRW veröffentlicht hat und werden durch unsere Berichte bestätigt.

Weitere Stimmen zufriedener Tischler und Schreiner sowie Haustechniker und Bauhandwerker.

Lagertipp des Monats