Das Paulus-Lager erleichtert Ihren Arbeitsalltag - weniger Suchzeit und mehr Zeit für Ihre Kunden

Ihr Nutzen durch das Paulus-Lager

Mit dem Paulus Lager können Sie nicht nur Ihren Umsatz deutlich steigern. Wir unterstützen Sie vor allem dabei, dass Sie die Mitarbeiterzufriedenheit nachhaltig steigern und erhalten und sowohl Ihre Existenzgrundlage als auch die Ihrer Mitarbeiter dauerhaft gewährleisten können.

Kennen auch Sie das folgende Szenario? Ihr Materiallager ist desorganisiert, chaotisch und unübersichtlich. Sie selbst und Ihre Mitarbeiter verlieren den Überblick über vorhandene Produkte und deren Lagerort. Materialien sind plötzlich nicht mehr auffindbar oder Materialien, die man selber benötigt, wurden morgens vom Kollegen aus dem Auto genommen. Eine fehlende Struktur sorgt neben Ärger, Unzufriedenheit und Aggressionen meist für einen Produktivitäts-Engpass, da niemand weiß, was konkret zu tun ist. Und selbst wenn das Lager ab und zu aufgeräumt wird, wird dadurch nur eine unbefriedigende, kurzfristige und scheinbare Ordnung hergestellt. Die Folgen für Ihren Betrieb können gravierend sein: Hohe Kapitalbindung im Lager, hohe Zinskosten, Umsatzdruck und eine geringe Liquidität. Im äußersten Fall kann dies dazu führen, dass Ihr Betrieb rote Zahlen schreibt und Sie Ihre Mitarbeiter nicht mehr bezahlen können.

Die Ursache ist häufig ein Mangel an einfachen, standardisierten Abläufen. Das Paulus-Lager beseitigt diese Engpässe auf Dauer und sorgt dafür, dass Sie gar nicht erst in die roten Zahlen rutschen. Zudem profitieren Sie von mehr Zeit für die Familie, mehr Freude an der Arbeit und von weiteren großen Vorteilen wie hohen Zusatzgewinnen pro Jahr.

Endlich wieder sorglos schlafen mit Paulus-Lager!

Das bewirkt das Paulus-Lager in Ihrem Betrieb

fas|fa-clipboard-list|

Unsere Garantie für Ihre persönliche Entlastung

Ärgern Sie sich auch über zeitraubende und oft fehlerhafte Bestellvorgänge in Ihrem Betrieb? Stellen Sie sich die Frage, warum gerade Sie solche Routineaufgaben erledigen müssen? Sind Sie genervt, dass Sie Ihre aktuellen wichtigen Aufgaben regelmäßig aufgrund von Materialbestellungen und allem, was damit zu tun hat, unterbrechen müssen? Dafür haben wir eine nachhaltige Lösung für Sie entwickelt. Erfahrungsgemäß sind etwa 80% aller Materialien, die Sie für eine Kommission bestellen, Standardmaterialien. Diese Standardmaterialien sind bei Sanitärbetrieben rund 3.500 und bei Tischlern rund 1.400 Artikel. Zukünftig wird dieses Material – auch in großen Betrieben – nicht mehr von Ihnen persönlich, sondern von einer speziell geschulten Verwaltungskraft bestellt. Und das garantiert fehlerfrei. Das ist viel aufreibende Arbeit, die Ihnen und Ihrem Arbeitsvorbereiter oder Projektleiter zukünftig in effektiver Art und Weise abgenommen wird. Zudem wird die professionelle und qualitative Wareneingangsprüfung dafür sorgen, dass Sie nur bei kritischen Lieferfehlern informiert werden. Der Rest funktioniert störungsfrei und geräuschlos. Damit entfallen mindestens 90% der Informationen über Lieferungen. Die Retouren-Abwicklung und die Überwachung der Gutschriften werden ausschließlich Verwaltungstätigkeit sein. Die damit eingesparte Arbeitszeit für Sie kann für sorgfältige Planung und Bestellung des Kommissionsmaterials verwendet werden (und somit für mehr Umsatz verwendet werden). Als Resultat profitieren Sie von deutlich mehr Umsatz. Oder Sie nutzen die neu gewonnene Zeit für Managementaufgaben. Natürlich können Sie auch einfach früher nach Hause gehen und die gewonnene Zeit mit Ihrer Familie genießen. Ihre Familie und Ihre Freunde freuen sich bestimmt über die gemeinsam verbrachte Zeit. Denn Zeit ist kostbar.

fas|fa-signal|

Ihre Mitarbeiter sind produktiver UND zufriedener

Bei der Neugestaltung Ihres Lagers werden auch Ihre Mitarbeiter miteinbezogen. Durch die erhöhte Produktivität und die Einbeziehung des Teams bei der Neugestaltung des Betriebes steigt die wahrgenommene Wertschätzung und somit deren Arbeitszufriedenheit. Die Zeiten, in denen Ihre Mitarbeiter nicht wussten, was überhaupt zu tun ist oder wo spezifisches Material zu finden ist, sind vorbei, weil plötzlich funktioniert, was sich Ihre Mitarbeiter schon lange gewünscht haben. Sinnvolle Struktur im Materialfluss ersetzt z.B. Aggression, wenn morgens Material aus dem Auto vom Kollegen genommen wird, wenn man selbst arbeitsfähig sein möchte. Mit uns erreichen Sie Freude anstatt Frust bei der Arbeit und sorgt für den gelungenen Neustart Ihres Betriebes. Denn Mitarbeiterzufriedenheit schafft Umsatz!

fas|fa-award|

Sie erhalten Platz, Ordnung & Transparenz

Schluss mit Chaos, Unzufriedenheit, quälenden Existenzängsten und schlaflosen Nächten. Mit Paulus Lager gewinnt Ihr Betrieb messbar an Ruhe, Souveränität und Qualität. Durch uns können Sie eine nachhaltige Struktur gewinnen und viel mehr Platz schaffen, sodass Kräfte und Ressourcen von Ihnen und Ihren Mitarbeitern geschont werden und sich Ihr Umsatz deutlich steigern wird. Die Materialmengen sind fest definiert und alle Materialflüsse und -bestände werden transparent, steuer- und kontrollierbar. Ihre Unsicherheiten, Ängste und Zweifel gehören der Vergangenheit an!

fas|fa-piggy-bank|

Sie senken massiv Ihre Kosten

Streit unter Mitarbeitern um nur noch begrenzt vorhandenes Material und Frust darüber, dass wieder zuviel bestellt wurde, weil Waren nicht auffindbar waren – diesen Ärger können Sie sich zukünftig ersparen, denn Paulus Lager schafft Ordnung und Struktur in Ihrem Lager. Dies wirkt sich positiv auf den gesamten Betriebs-Ablauf aus und steigert Ihren Umsatz auf vielfältige Art und Weise. Die Suchzeiten reduzieren sich erheblich, die Mitarbeiter können schneller arbeiten und Aufträge schneller und effizienter ausgeführt werden. Anstatt von Ihrem Lieferanten mehrfach täglich beliefert zu werden, genügt es, maximal zweimal wöchentlich die aktuelle Kommisionsware in den Betrieb oder auf die Baustelle liefern zu lassen. Somit reduzieren sich die Lieferkosten ganz erheblich.

et|icon_calculator_alt|

Ihre Investition rechnet sich in wenigen Monaten

Machen Sie sich keine Sorgen über finanzielle Unwirksamkeit oder zusätzlich verschwendete Zeit durch die Zusammenarbeit mit Paulus Lager. Nicht nur durch die Einsparung von Suchzeiten und Besorgungsfahrten wird sich die Investition in Paulus Lager für Sie in kürzester Zeit amortisieren. Auch durch Senkung des Materialeinkaufs und anderen effizienten Kosteneinsparungen rentiert sich die Investition für Sie garantiert. Und das in der Regel schon nach sechs bis zwölf Monaten.

et|icon_building_alt|

Ihr Betrieb wird fit für Expansion & Nachfolge

Wir unterstützen Sie nicht nur dabei, sich Ihre Existenz und die Ihrer Mitarbeiter zu sichern. Durch die dauerhaft vereinfachten und transparenten Arbeitsabläufe im Materialfluss wird die Nachfrage nach Ihrer Dienstleistung steigen. Somit schaffen wir für Sie ebenfalls die Grundlagen für eine erfolgreiche Expansion in Form von Ausbau, Ausdehnung, Steigerung oder Wachstum der Mitarbeiteranzahl. Und das alles, ohne dass der Betrieb auf Ihre Kosten wächst. Ihr Betrieb wird von Ihrem persönlichen Arbeitseinsatz unabhängig, dadurch wesentlich wertvoller, leichter zu übergeben und gewinnbringender zu verkaufen.

In 5 Schritten zum profitablen Paulus-Lager

Eine gute Vorbereitung ist der halbe Erfolg bei der Einführung einer neuen Lagerorganisation in Ihrem Betrieb. Je nach Betriebsart und -größe erstreckt sich die Einführung eines Paulus-Lager in der Regel über fünf Schritte. Wir optimieren Betriebe ab 3 bis 120 Mitarbeitern.

Fachkompetente Analyse & exakte Investitions-Schätzung

Gemeinsam wird der Ist-Zustand Ihrer Lager und Ihrer Materialprozesse analysiert, die weiteren Schritte und Termine geplant und dergenaue Zeit- und Investitionsaufwand besprochen. Meist werden bei dieser tiefgehenden Prozessanalyse massive Lücken in Ihrer bestehenden Prozesskette sichtbar. Bei all diesen Aspekten gehen wir höchst professionell und vor allem sehr detailliert vor und dennoch beträgt die Dauer lediglich ca 2,5 Stunden. Die erarbeitete Analysecheckliste ist die Arbeitsgrundlage für das ausgereifte Lagerorganisations-Projekt in Ihrem Betrieb.

Prozesse neu definieren und effizienter gestalten

Es ist zuerst notwendig, alle bisherigen dysfunktionalen Abläufe des Bestellwesens und des gestörten Materialflusses neu zu definieren. Auch die Verwaltung der Bestellunterlagen bis hin zur Rechnungsprüfung und Ablage der Lieferscheine werden geklärt und optimiert.

Unser Ziel und unser Versprechen an Sie: Tätigkeiten vom Inhaber fehlerfrei und ohne Zeitverzögerung auf  Ihre Mitarbeiter zu übertragen, indem die Lücken in der Prozesskette endgültig geschlossen werden und die einzelnen Teilprozesse dauerhaft und konstant vereinfacht werden. Die neu definierten und verbesserten Prozesse sind anschließend die Grundlage für Ihre zukünftige erfolgreiche Lagerplanung.

Es bleibt Ihnen nicht nur mehr Zeit für wichtige Managementaufgaben, sondern endlich auch mal wieder für Familie, Freunde und Urlaub.

Präzise Lagerplanung passend zu Ihren neu definierten Prozessen

In der Lagerplanung werden nur solche Lagermöbel geplant, die optimal zu Ihren neuen Prozessen passen. Bei der Planung achten wir darauf, dass für Ihr Standardmaterial und Kommissionsmaterial alle erforderlichen Lager getrennt eingeplant werden. Wenn möglich werden vorhandene Lagerregale wiederverwendet. Dadurch können Sie erneut von einer Kosten-Einsparung profitieren.

Das Struktur-Projekt – konkrete Umsetzung der Lagerplanung

In diesem Schritt wird Ihr Materiallager – genau wie in der Lagerplanung festgelegt – unter Aufsicht unserer Experten durch Ihre eigenen Mitarbeiter umgebaut und von allem Unnötigen befreit. Dies dauert in der Regel nur vier bis fünf Tage. Der Projektfortschritt wird zweimal täglich überwacht, es verbleibt nur aktuelles Kommissionsmaterial und aktuelles Standardmaterial im Betrieb. Alle ihre Mitarbeiter werden im Projekt von unseren kompetenten Mitarbeitern in den neu definierten Prozessen geschult.

Finale Inbetriebnahme Ihrer optimierten Lagerpflege

Nach etwa zehn Wochen werden alle Abläufe in Ihrer Werkstatt und in Ihrem Büro überprüft und gegebenenfalls qualitativ angepasst. Eine umfassende Zuständigkeitsliste mit den dazu gehörigen Aufgaben für die Zuständigen wird exklusiv für Sie erarbeitet. Die Zuständigkeiten werden an Ihre Mitarbeiter übergeben. So bleibt Ihnen nicht nur mehr Zeit für wichtige Managementaufgaben, sondern endlich auch mal wieder für Familie, Freunde und Urlaub. Dazu besprechen wir mit ihnen wie Ihre Lagerstätten in Zukunft einmal pro Woche gepflegt werden.

Das Ziel ist, eine selbstverständliche und vor allem dauerhafte Routine zu entwickeln, die sicherstellt, dass das neu entwickelte System auch erhalten bleibt.

So funktionieren die Lagerprozesse mit dem Paulus-Lager

mit dem Paulus-Lager

Ein wesentliches Grundelement dieser Lagerprozesse ist die Trennung von Standard- und Kommissionsmaterial, die sich als Prozesskette von der Bestellung über die Warenannahme, Lagerung, Verarbeitung und den Baustellenrücklauf durch den gesamten Materialfluss zieht. Meist gibt es Brüche in der Prozesskette, die für Ärger und Verschwendung sorgen und die im Projekt geheilt werden. Damit werden die Lagerprozesse für alle im Betrieb transparent und steuerbar.

Getrennte Lagerstätten für Standard- und Kommissionsmaterial

Jedes Standardmaterial wird immer auf demselben Platz gelagert, der auf der Bestellkarte mit der Mindestlagermenge beschriftet ist. Sobald die Mindestmenge erreicht ist, wird die Karte entnommen und in ein Ablagefach gelegt. Dieses wird von der Verwaltung geleert, die das Material auch bestellt. Von einem Mitarbeiter in der Werkstatt, einem Monteur oder Lageristen wird es nach der Lieferung eingeräumt. Jedes Material hat nur einen einzigen bewirtschafteten Lagerort. Kommissionsmaterial wird an anderer Stelle aufbewahrt und ist mit den jeweiligen  Kommissionsangaben beschriftet. Dadurch ist gewährleistet, dass kein Kommissionsmaterial für einen anderen Kunden entnommen wird.

Zentrale Prüfung des Wareneingangs

Im Paulus-Lager gibt es eine Warenannahmezone, in der immer der gleiche Mitarbeiter bzw. seine Vertretung die gelieferte Ware annimmt und prüft, ob sie in Ordnung ist und zur Bestellung passt. Alle Lieferfehler werden hier abgefangen. Anschließend wird das Standardmaterial sofort ins Standardlager und das Kommissionsmaterial ins entsprechende Kommissionslager gebracht. Auch die Rechnungsprüfung und Nachkalkukalation findet nicht mehr durch den Chef oder Arbeitsvorbereiter statt. Dies erledigt eine Verwaltungskraft im Büro.

Beschleunigung der Produktion

Jeder Mitarbeiter in der Werkstatt und auch jeder Monteur weiß, wo sein Material lagert und kann es ohne Suchen oder Nachfragen nehmen oder in sein Fahrzeug laden. Für jeden Auftrag steht sofort das passende Material zur Verfügung. Dadurch entfallen Leerlaufzeiten, mehrfache Anfahrten und unnötige spontane Beschaffungsfahrten. Der Chef und Arbeitsvorbereitung können ihre Arbeitszeit produktiver einsetzen. Die Baustellen werden schneller abgeschlossen und die Kunden sind zufriedener.

Sinnvolle Verwendung der Materialien aus dem Baustellenrücklauf

Durch die Optimierung des Materialflusses wandern 20 bis 30 Prozent – anstatt den sonst üblichen 10 Prozent – des nicht für einen Auftrag verbrauchten Standardmaterials wieder in den Produktionsprozess. Nicht mehr benötigtes Kommissionsmaterial wird möglichst an die Lieferanten retourniert. Was nicht zurückgeschickt werden kann, wandert in ein Kommissionsrestelager und wird in einem festen Turnus entsorgt, da es meist zu speziell ist, um es wieder zu verwenden.

Leichtere Kalkulation und Abrechnung

Die Artikelliste mit allen Standardmaterialien Ihres Betriebes ist die Grundlage für die Abrechnung der Kundendienstaufträge durch die Verwaltung. Die Artikelliste ist ebenfalls die Grundlage für die Verwendung von Tablets für die Monteure. Die Arbeitsvorbereiter / Projektleiter können in der Artikelliste die Mindestmenge für die Projektplanung sehen. Der Gang in der Werkstatt zur Prüfung der Materialbestände wird überflüssig. Damit bleibt mehr Zeit um Projekte zu planen und somit den Umsatz zu steigern. 

Inventur auf Knopfdruck

Mit dem Paulus-Lager ist auch eine schnelle und zuverlässige Inventur möglich. Die Inventur hat einen “Stehenden Wert”: Es werden die Mittelwerte zwischen Min- und Max-Mengen in der Artikelliste berechnet, was laut HGB erlaubt ist und einer Betriebsprüfung standhält. 

Jetzt Ihre Lageroptimierung starten
und für Entlastung sorgen.