Beschriftungen im Lager – Das sollten Sie beachten

von | Mrz 12, 2020 | Blog

Warum sind Beschriftungen im Handwerkerlager so wichtig?

Niemand kann Gedanken lesen. Darum müssen Chefs klar und deutlich niederschreiben, was sie von ihrem Team im Umgang mit dem Lager erwarten. In diesem Blog-Artikel erklären die drei Lagerexperten Doris Paulus, Markus Oelze und Miguel Kaposty von der Paulus-Lager GmbH, wie anständige Beschriftung im Handwerkerlager geht.

Wir haben in vielen Handwerksbetrieben das Lager optimiert und dazu gehört unbedingt auch eine korrekte Beschriftung. Damit meinen wir nicht die einzelnen Materialbeschriftungen, sondern die Beschreibung der einzelnen Prozesse im Lager. Dazu gehören beispielsweise die Vorgehensweise im Retouren Management oder die einzelnen Arbeitsschritte bei der Warenannahme. Wir entwickeln für jeden Prozess eine klare Beschreibung, der an der entsprechenden Stelle ausgehängt.
Die kompakten, verständlichen Beschreibungen sind für neue Mitarbeiter sehr wichtig zur Einarbeitung und auch für das bestehende Team sehr hilfreich im Arbeitsalltag. So kann schnell nachgeschaut werden, was man tun oder lassen soll.

Klare Anweisungen sorgen für gute Stimmung
Für uns ist Beschriftung des Lager mit das Wichtigste für professionelle Lagerverwaltung. Denn so ist jede Information immer für jeden Mitarbeiter verfügbar. Es kann sich auch keiner mehr rausreden mit „ich wusste nicht, wohin das gehört“. Aus unserer Sicht ist ein eindeutiges Beschriftungssystem auch gut für die Stimmung im Team: Die Leute wissen, wie sie etwas richtig machen können. Aber eben nur, wenn von Chefseite auch klare Anweisungen formuliert und aufgehängt werden. Das geht vom festen Platz für den Handfeger über die korrekte Reste-Verwaltung von Baustellenrückläufern. Chefs sind nur dann unzufrieden über den Zustand von Ordnung und Sauberkeit im Lager, wenn ein System fehlt, an dem sich das Team orientieren kann.

Schriftliche Arbeitsanweisung ist wichtig
Es geht darum, die Prozesse für Material schriftlich festzulegen und am Ort des Geschehens sichtbar zu machen. Nur so können auch Verantwortlichkeiten festgelegt sowie überprüft werden und die sinnvolle Struktur eines Lagers bleibt erhalten.

Wenn wir nach einem Strukturprojekt den Betrieb verlassen, wollen wir, dass das neue Lager auf Dauer erhalten bleibt und die neuen Systematik problemlos fortgeführt wird. Und auch dabei sind die Beschriftungen extrem hilfreich als Gedankenstütze. Damit das gesamte Zusammenspiel der neuen Prozesse auch ohne uns reibungslos funktioniert.

In unserer vierten Podcast-Folge geht es um die korrekte Beschriftung im Lager.